Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Misburg

 
Foto: SPD-OV Misburg
 

Eine gewisse Ausdauer bewiesen am Donnerstag, dem 21. Februar 2019, 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zur Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Misburg ins örtliche Bürgerhaus gekommen waren.

 

In einer dreieinhalbstündigen Sitzung wurde ein umfangreiches Programm aus Berichten sowie Vorstands- und Delegiertenwahlen absolviert.

Zum Auftakt wurde Angelika Jeinsen als neues SPD-Mitglied begrüßt und erhielt ihr Parteibuch. Berichtet wurde anschließend aus dem Ortsvereinsvorstand, dabei separat über die Finanzen, desweiteren aus den SPD-Fraktionen in Rat und Bezirksrat sowie den Arbeitsgemeinschaften der Partei, insbesondere den Jusos und der AG 60plus.

Zu ihrer politischen Zwischenbilanz in Misburg hat sich die SPD bereits verschiedentlich an anderer Stelle geäußert, dazu seien beispielhaft der verbindlich beschlossene Neubau des Misburger Hallenbades und der Erhalt des Bürgerhauses genannt. Auch an der Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung in Hannover zum 1. Januar 2019 hat die Misburger SPD engagiert mitgearbeitet.

Nachdem auf der Jahreshauptversammlung die Entlastung des Vorstandes einstimmig erfolgt war, wurde ebenfalls mit diesem Ergebnis der Ortsvereinsvorsitzende Robert Schmitz wiedergewählt. Es gab auch bei den anderen zu wählenden Funktionen großes Einvernehmen mit vielen einstimmigen Ergebnissen und ansonsten sehr wenigen Nein-Stimmen und Enthaltungen. Die Versammlung wählte unter anderem eine relativ große Zahl an Beisitzern, weil es ausdrücklich beabsichtigt war, Mitglieder, die sich regelmäßig im Ortsverein engagieren möchten, zum Eintritt in den Vorstand zu ermuntern.

Als stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende wurden Karolina Siering und Reinhart Ederhof wiedergewählt, neu kam auf dieser Position Michael Homann hinzu. Im Amt bestätigt wurden auch Ilona Rusiecki (Kassiererin), Maurice Claußen (Schriftführer) und Angelika Pluskota (stellvertretende Schriftführerin). Zu Revisorinnen wurden Manuela Claußen und Kornelia Rust-Bulmahn ernannt. Der Kreis der neuen und der wiedergewählten Beisitzerinnen und Beisitzer besteht aus Sören Appel, Gregor Brickart, Werner Brinkmann, Aaron Bulmahn, Alfred Bulmahn, Marcus Claußen, Peter Düe, Christa Greve, Andreas Hildebrand, Sigrid Kullmann-Brickart, Harald Lindenmann, Maud Pagel, Rita Scholvin, Klaus Tegeder und Lukas Wollenzien. Zum Vorstand kommen, formell den Beisitzern gleichgestellt, noch Friedrich Ahlers als Ehrenvorsitzender und Daniela Selberg als Fraktionsvorsitzende im Bezirksrat hinzu.

Abschließend beschloss die Versammlung einen Antrag zum Thema Energiewende, der sich für den universellen Einsatz der Brennstoffzellentechnologie ausspricht und der anderen Parteiebenen vorgelegt werden soll.

Bildergalerie mit 3 Bildern