Zum Inhalt springen
Grünkohl 19 Foto: SPD-OV Misburg

29. November 2019: Misburger SPD-Grünkohlessen mit Jubilarehrung

Gut 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten am 29. November 2019 der Einladung des SPD-Ortsvereins Misburg zum traditionellen Grünkohlessen. Unter den Gästen waren einige Vertreter benachbarter SPD-Ortsvereine und auch Nichtmitglieder der SPD.

Als Ehrengast war der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des SPD-Bezirks Hannover, Matthias Miersch, gekommen, um die Jubilarehrung vorzunehmen.

In seinem Grußwort ging der Ortsvereinsvorsitzende Robert Schmitz auf die Wahlen im Jahr 2019 zum Europaparlament und zum hannoverschen Oberbürgermeister ein, die von der Misburger SPD viel Aufmerksamkeit abgefordert haben. Auch wenn die Ergebnisse für die SPD insgesamt unerfreulich waren, stellten sich die Wähleranteile in Misburg etwas freundlicher dar als in der Stadt Hannover bzw. im Bund. Der SPD-Ortsverein Misburg hat 2019 auch inhaltliche Themen wie den Erhalt des Bürgerhauses Misburg oder den Widerstand gegen die Verfüllung eines Misburger Hafenbeckens weiter verfolgt.

Matthias Miersch machte in einer Ansprache darauf aufmerksam, dass in einer Gesellschaft, in der sich vieles auseinander bewege und die Stimmung allgemein aggressiver werde, z.B. auch in Fragen des Klimaschutzes, politisch gerade die Sozialdemokratie gefordert sei, denn es entspreche ihrer klassischen Position, Unterschiedliches zu vereinen und gemeinsame Interessen der Bürgerinnen und Bürger herauszustellen. Miersch wertete es nicht als negatives Zeichen, dass er für das Klimapaket der Bundesregierung von beiden Seiten, erklärten Klimaschützern und deren Gegnern, kritisiert werde.

Als Jubilare geehrt wurden Roswitha Remus für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft sowie Werner Brinkmann und Herbert Viefhaus für jeweils 50 Jahre. Es wurde ein durchaus langer Abend mit vielen angeregten Gesprächen.

Vorherige Meldung: Entwicklung der Schulen in Misburg und Anderten

Nächste Meldung: Misburger SPD-Nikolausaktion

Alle Meldungen